Frühlingsfest des Turnverein Ettenheim lockt erneut zahlreiche Besucher an

Frühlingsfest des Turnverein Ettenheim lockt erneut zahlreiche Besucher an

Ettenheim. Trotz des schönen Wetters strömten am vergangenen Sonntagnachmittag etwa 330 Zuschauer in die voll besetzte Stadthalle. Vorstand Frank Nann freute sich über die große Resonanz und begrüßte zunächst das Publikum im Namen der gesamten Vorstandschaft; insbesondere auch Ehrenmitglied Herrn Schätzle.

Das Programm wurde von den Kleinsten des Turnvereins schwungvoll eröffnet. Unter der Leitung von Christine Weber und Claudia Winterer balancierten die „Turnzwerge“ des Eltern-Kind-Turnens, unterstützt durch ihre Mütter, über die Langbank und rundeten ihren Auftritt mit einer tänzerischen Einlage ab. Danach gaben die 5-7jährigen Mädchen der Kindertanzgruppe von Jessica Berg ihr Bühnendebüt. Als „große Chaoten“ vertanzten sie kunstvoll verschiedene Gefühle.

Darauf folgten die 4-6jährigen Mädchen und Jungen unter der Leitung von Eliane Maier und Christina Hanke. Als „TVE-Bienchen“ im passenden Kostüm präsentierten sie gymnastische und turnerische Übungen auf dem Boden und dem Trampolin. Unter dem Motto „Mach dir keinen Kopf“ zeigten die 4-6jährigen Mädchen und Jungen unter der Leitung von Stephanie und Jo Kayser nach tänzerischem Auftakt ihr Können auf dem Boden, der Langbank und dem großen Kasten. Danach durfte sich das Publikum über einen weiteren Tanz der Kindertanzgruppe von Jessica Berg freuen. Diesmal ließen die Mädchen ihr „Herz sprechen“. Die 13-16jährigen Gewichtheber, die von Michael Mihajlenko trainiert werden, konnten bereits einige Wettkampferfolge erzielen. Nun präsentierten sich die starken Jungen und Mädchen erstmals auf der Bühne. Bei ihrem Synchronheben mit Trainingshanteln demonstrierten sie ihre ausgefeilte Technik und bewiesen, dass Kraft keine Frage der Körpergröße ist.

Der erste Gastauftritt des Nachmittags stammte von den 9-12jährigen Mädchen der TG Altdorf unter der Leitung von Gisela Wieczorek. Als „Saxogirls“ zeigten sie einen abwechslungsreichen Auftritt, in dem sie ihr fortgeschrittenes Können auf dem Boden und dem Trampolin bewiesen. Als nächstes präsentierten die 6-10jährigen Mädchen der Gruppe von Sarah Kux und Amelie Band einen flotten „Wickie“-Auftritt. Dazu hatten sie eigens ein Wikingerschiff gebastelt, das sie gekonnt beturnten. Sie zeigten eine breite Palette des Bodenturnens und sprangen mit dem Sprungbrett auf und über den großen Kasten. Die Leistungsriege der Jungen im Alter von 11-19 Jahren, die von Tibor Mellert und Markus Stelter für die Wettkampfgemeinschaft der TG Altdorf und des TV Herbolzheim trainiert wird, präsentierte anschließend Turnen auf höchstem Niveau. In einem temporeichen Auftritt zeigten sie gekonnt, was auf dem Stufenbarren und dem Boden alles möglich ist, inklusive einer kleinen Breakdance-Einlage, und wurden mit schallendem Applaus belohnt.

Den stimmungsvollen Abschluss des bunten Programms bildete der erste Auftritt des Showteams, das seit einem Jahr unter der Leitung von Corina Kalt und Andrea Edte trainiert wird. Die Mädchen im Alter von 11-25 Jahre entführte das Publikum mit professionellen Kostümen in eine mal schaurige, mal schöne Traumwelt und begeisterte mit einer tänzerischen und akrobatischen Glanzleistung.

Anschließend bedankte sich Frank Nann bei allen Übungsleitern, die mit ihren Gruppen in zahlreichen Proben die gelungenen Auftritte einstudiert hatten sowie bei allen ehrenamtlichen Helfern hinter der Bühne und am Kuchenbüffet. Nach Ende des Programms konnte der Nachmittag noch bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee ausklingen.

2019-06-04T20:29:46+00:00